banner004

NOM und 1. Nationaler 2017

Schweizer Meisterschaft im Nacht-OL (NOM) und 1. Nationaler vom 18. und 19. März 2017

Ein Samstagabend in Uster. Hier trifft sich das Schweizer OL Volk, um zum ersten Mal in dieser Saison um Medaillen zu kämpfen und zwar auf der Karte Egg Hard. Die diesjährige NOM versprach vieles. Ein schöner Wald mit kaum Laufbehinderung, so stand es zumindest in den Weisungen, nur 2.5m Äquidistanz und in der Festbeiz die Wahl, wie viele Zentimeter Sandwich man essen will. Der Wald hielt, was der Veranstalter versprach, zumindest bis auf den letzten Teil. Viele Routenwahlen gab es zwar nicht, dafür umso mehr nächtliche Suchaktionen, letztlich kamen aber alle mehr oder auch etwas weniger zufrieden wieder aus dem Wald und wir traten die Heimreise in den Aargau an.

Nach einer kurzen Nacht stand am Sonntag der 1. Nationale OL in Elgg an. Die Karte Guegenhard sah grün und steil aus. Ganz so schlimm wurde es dann aber doch nicht. Die Dornen waren glücklicherweise noch nicht so hoch und der steilste Teil wurde vom Bahnleger gemieden. Vor dem Lauf stellte sich die Frage, wie viel Vorteil diejenigen haben, die an der NOM nicht gelaufen sind. Da es nur eine Mitteldistanz war, war der Vorteil aber nicht so gross wie in anderen Jahren. Dafür wurde jeder Fehler bestraft. Mit mehr oder weniger guten Läufen im Gepäck, fuhren wir schliesslich nach Hause.

Bericht: Carmen Schwammberger