banner003

An einem angenehmen Sonntagmorgen mit relativ tiefem Nebel machten sich Dani und ich auf den Weg Richtung Flughafen. Das Ziel heute war allerdings nicht ein europäisches Land resp. ein anderer Kontinent, sondern ein kleines Dörfchen namens Embrach. Hier fand die diesjährige TOM statt. Rund 50 Mitglieder der OLG Suhr waren am Start.

 

Unsere Nominationen waren von kurzfristiger Natur. Das motivierte uns umso mehr zum Ende der Saison nochmals alle Kräfte zu mobilisieren. Nach einem kurzen Jogging an den Start und der Strategiebesprechung mit unserem dritten Läufer und Teamcaptain Phippu, wurde bereits die Startnummer 150 aufgerufen. Die Nervosität stieg, zumindest bei mir😊.

Auf Los geht’s los. Nach einer kurzen Besprechung machte ich mich aus dem Staub. Der Start geling uns gut. Die HAK-Bahn war wie immer ziemlich gestreckt. Es war schwierig optimal Ablösungn zu finden. Eine kurze Verschnaufspause lag kaum drin, v.a. auf dem Rückweg mussten wir vollgas hinter dem SIAC-Männchen rennen. Nach unserem zweiten Kontrollposten machte ich leider einen Fehler, welcher doch ziemlich zeitraubend war.

Leider verpassten wir das Podest als 5. relativ knapp, waren aber mit Ismael, Michael und Cédric trotzdem auf dem HAK-Podest vertreten und auch erfreulich vor der OLK Argus😊. Die OLG Suhr konnte mit weiteren Podestplätzen auf sich aufmerksam machen.

HAK: 1. Rang: Ismael Röthlisberger, Michael Röthlisberger und Cédric Kleiner
D16: 1. Rang: Lilly Graber mit Eline Erne und Sanna Hotz
DAK: 2. Rang: Jasmin, Schwammberger, Nicole Häfliger und Sarah Röthlisberger
D180: 3. Rang: Margrit Wassmer mit Lilly Husner und Esther Waldmann

Herzlichen Glückwunsch allen Podestplätzen. Zudem hatten wir weiter Teams auf den 4. und 5. Rängen, welche das Podest knapp verpassten.