banner002

Es war winterlich kalt und der Wald schon sehr dunkel, aber verheißungsvolle Lichter leuchteten vom Hexehüsli entgegen, wo auch bereits ein Feuer brannte und im Inneren des Unterstandes viele Lichter auf den Tischen flackerten. Man erkannte kaum die Gesichter der vielen warm eingepackten OLG Suhrer in der Dunkelheit.

Als auch die letzten Nachzügler eingetroffen waren, begrüßte uns Jasmin zum diesjährigen Weihnachtskerzli OL. In Gruppen konnten wir gestaffelt starten. Zu Beginn galt es einen Gruppennamen zu kreieren, eine der leichtesten Aufgaben. Bei Jasmin konnte man sich den 1. Posten auf ihrer Karte anschauen und dann los marschieren. Bei jedem Posten gab es eine Aufgabe zu lösen und sich den nächsten Posten auf dem Kartenausschnitt zu merken.

Die 1. Aufgabe löste bereits Diskussionen aus – weniger wie lange es schon die Tannliflitzer gab, da hatten wir die richtige Lösung, aber seit wann die OLG Suhr ein eigenständiger Verein ist. Da lagen wir völlig daneben. Wer hätte gedacht, dass er schon 1952 gegründet wurde.- Die FCA-Frage, die erste Strophe von’ Stille Nacht’, die ‚was ist’-Frage oder die Rechenaufgabe waren ohne heiße Diskussionen lösbar, im Gegensatz zu Frage 7!!
Warm gab die achte Frage, weil wir zurück auf den Suhrenkopf aufstiegen, um auf dem Wegweiser nachzuschauen, wie lange wir nach Lenzburg hätten – 2 Stunden 50’!
Komplett versagte unser Wissen über die diesjährige OL WM. Souverän wusste dafür Marietta, wann die erste Bundesrätin gewählt wurde und Christian wie alt die Familie Schwammberger zusammen ist. Da lagen wir zweimal richtig.

Zurück beim Hexehüsli erwarteten uns viele Lichtern, Mandarinen, Nüssli und Schöggeli auf den Tischen, feinen Speckzopf und heißes Wasser für Bouillon mit Backperlen, Punsch und Kaffee. Die Suhrer Backkünste konnten wir auch wieder genießen z.B. mit feinen Bretzeli.

Die richtigen Resultate verriet uns Jasmin, bevor sie die Rangliste verlas. Mit 13 Punkten gewann die Gruppe ‚Michelle und die coolen Senioren’ und somit die Bericht-Schreiber. Wir danken Jasmin und der ganzen Familie Schwammberger für die Organisation dieses gelungenen Vereinsanlasses.

Team Michelle und die coolen Senioren