banner001

Wie auf der Webseite bereits angekündigt, hat der Zweitplatzierte es doch noch geschafft, den Bericht zu liefern.

21 Suhrerinnen und Suhrer versammelten sich um 13. 30 Uhr beim neuen Vinci Schulhaus mitten in Suhr um den neuen (oder alten) Sieger des Clubmeisterschaftstages zu erküren. Durchs Programm führte der Vorjahressieger Francesco Hauri unterstützt durch Jasmin Schwammberger. Somit kamen schon mal 2 nicht für den Titel in Frage. Für alle anderen galt es aber ernst von der ersten Minute an.

In zufällig gewählten 3er Gruppen ging es auf einen Dorf-OL, der ohne Zeitmessung dafür mit äusserst kniffligen Fragen wie der Einwohnerzahl von Suhr oder dem Namen irgendeines Viechs aus dem Film Ice Age stattfand. Bei jedem Posten eine Frage mit 2 Antwortmöglichkeiten. Je nachdem welche Antwort gewählt wurde, ging es zu einem anderen Posten weiter und somit kreuz und quer durchs Dorf Suhr, dass man quasi als Nebenprodukt noch kennenlernte. Wie viele Gabelungsmöglichkeiten sich daraus ergeben haben übersteigt meine bescheidenen Statistikfähigkeiten, aber schlussendlich kamen alle Gruppen an der Nordostecke des Gönhards an.

Dort wurde das Schuhwerk gewechselt, es galt im Göni einen Sektoren-OL zu absolvieren, der aus 6 Sektoren à jeweils 3 Posten bestand. Je nach Stärke, Alter und wahrscheinlich Schuhgrösse galt es unterschiedlich viele Posten innerhalb einer Stunde zu quittieren. Meine Schuhgrösse beträgt 46 – somit war auch die Anzahl der Posten entsprechend gross. Mehr oder minder erfolgreich was Anzahl Posten und Zeitüber- bzw. unterschreitungen betraf, endete der Sektoren-OL im Garten von Hauri’s zurück in Suhr.

Dort durfte noch mittels Bocciakugeln eine Zahl erworfen werden (je mehr Treffer und je weiter weg das getroffene Ziel, desto grösser die Punktzahl). Ob eine hohe oder tiefe Punktzahl am Schluss relevant war, wusste natürlich zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Nachdem alle geworfen hatten, konnten sich die Teilnehmenden am äussert reichhaltigen Kuchenbuffet verköstigen während Francesco die Resultate in seinen Supercomputer eingab, diesen eine Weile lang rechnen liess und schlussendlich der Sieger des Clubmeisterschaftstages feststand:

  1. Christian Bieri
  2. Dani Forrer
  3. Peter Lüthi

Die genaue Berechnung der Punktzahl hat sich mir trotz Erläuterung des Erfinders nicht genau erschlossen, aber schlussendlich muss ja auch nicht immer alles transparent im Leben zu und hergehen und ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den Clubmeisterschaftstag 2020 made by Christian Bieri.

Vielen Dank an Francesco und Jasmin für die tolle Organisation.

Der glückliche Zweitplatzierte

Dani Forrer