banner002

Am Sonntag nach dem ASJM-Schlusslauf trafen sich 8 Suhrer & 7 Argus – Nachwuchsläufer*innen am Bahnhof Aarau zum 1. gemeinsamen Überraschungstag. Was da genau lief erzählen Céline, Lenia, Jael & Enya (OLK Argus):

Was habt ihr am Überraschungstag gemacht?

Wir konnten in 3-4 er Gruppen den Detektiv-Trail in der Stadt machen. Wir waren dann früher als geplant fertig, und gingen dann noch ins Café Maier etwas essen. Die meisten hatten eine Glace oder ein Coupe gegessen. Es war sehr cool.😎

Es hat viel Spass gemacht die Rätsel zu lösen.
In der 4-er Gruppe war es sehr lustig.

War der Parcours schwierig?

Nein nicht so! Ich kenne die Stadt relativ gut und darum war es recht einfach!

Es war einfach, weil wir uns alle in Aarau schon ausgekannt haben.

Nein, wir fanden es nicht allzu schwierig.

Was war das Lustigste an diesem Anlass?

Ich fand alles sehr cool und lustig.

Es hat einfach alles Spass gemacht.

Wir mussten 3x auf's WC... im Kafi Maier...
Wir haben viel gelacht, weil es Spass gemacht hat.

Hat es dir gefallen? Möchtest du, dass es wieder mal so einen Tag gibt?  

Es hat mir sehr gefallen - ich möchte gerne, dass es wieder so einen Tag gibt.

Es hat uns sehr gefallen, wir hätten gerne wieder so einen Tag.

Weisst du, warum es diesen Tag gegeben hat? Wenn ja, warum?

Ich weiss nicht wieso es diesen Tag gegeben hat aber ich denke jetzt mal das es eine Überraschung für uns Kinder war!

Ein Mann von OLG Suhr hat Geld gespendet - vom Weltcup - glaube ich...

Jemand hat uns dies gesponsert.

Es war sehr cool, DANKE😊

 

Anmerkung: Markus Schlatter von der OLG Suhr hat das Geld, das er für seinen Einsatz beim Weltcup-Final 2016 bekommen hat, dem Nachwuchs der OLG Suhr und des OLK Argus gespendet. Da nur etwa die Hälfte des Geldes gebraucht wurde, wird es wahrscheinlich auch 2021 einen Überraschungstag geben!

Snoopy / Urs Müller

Weitere Bilder vom Überraschungstag und vom ASJM Schlusslauf findet ihr in der Bildergalerie.