banner004

Heute Morgen war es sehr neblig. Deshalb hatten wir nicht besonders viel Motivation aufzustehen. Dennoch gab es ein sehr feines Zmorge von Brigitta und Michael. Weil es immer noch sehr neblig war und auch teilweise regnete, verschoben wir unsere Abfahrtszeit um eine halbe Stunde. Und dann begann der Spass! Wir sind auf dem Gurnigel angekommen! Das erste Training hatte den Namen Höher-Tiefer. Es ging darum, bei jeder Postenverbindung zuerst herauszufinden, ob der nächste Posten höher oder tiefer liegt wie der Letzte. Der Wald war sehr schön, aber es war leider sehr matschig und nass. Als wir aus dem Wald zurück kamen, war das Feuer schon angezündet und Ädu hat für uns Cervelats gebrätelt. Das Mittagassen war sehr fein.

Heute war Montag. Der Beginn des Herbstlagers 2021. Jeder wurde in einer Gruppe in einem Auto hingefahren. Danach bezogen alle ihre Zimmer. Später (etwa um 12 Uhr), assen wir alle unser selbstmitgebrachtes Zumittagessen. Danach konnten wir noch bis um halb 3 ausruhen und das Haus entdecken. Nach dieser kurzen Pause, fuhren wir wieder in den «Autogruppen» ins Training. Das erste Auto lotste Beat. Danach fuhren alle hinterher. Wir fuhren etwa 10 Minuten bis zum Wald «Gibelegg». Wir fuhren durch Riggisberg und dann den Hang hinauf. Der erste Eindruck war ein grüner Wald.

Das hat es in der bald 50-jährigen Geschichte der OLG Suhr noch nie gegeben: Gleich zwei Suhrerinnen haben diesen Sommer an internationalen Titelkämpfen teilgenommen! Rosa und Lilly geben Einblicke in ihre Vorbereitung und die Wettkämpfe.

Teil 1: Rosa am EYOC.

 

Am 8. September fand das jährliche Minigolfturnier statt. Die 19 Tannliflitzer trafen sich um 17:30 auf der Minigolfanlage in Aarau und wir teilten uns in Vierer-Gruppen ein. Das Spiel begann. Die Vierer-Gruppen starteten an unterschiedlichen Bahnen. Wir trafen mehr oder weniger. Als wir bis auf Nummer 18 fertig waren, trafen wir uns bei der letzten Bahn und beendeten es gemeinsam.

Die Punkte wurden zusammengezählt und es wurde spannend. Währenddessen durften wir eine Glace auswählen und kurz darauf fand die Rangverkündigung statt.

Lilly Graber ist Juniorenweltmeisterin in der Langdistanz. Mit einem grossartigen Lauf hat Lilly am JWOC in der Türkei die Goldmedaille über die Langdistanz gewonnen und somit nach der Silbermedaille über die Mitteldistanz bereits die zweite Medaille eingeheimst. Wir gratulieren Lilly zum Weltmeistertitel.

Bericht aargauersport.ch: https://aargauersport.ch/gestatten-lilly-graber-junioren-welt-und-vizeweltmeisterin-im-ol/

Ausführlicher Bericht aus Swiss Orienteering: https://www.swiss-orienteering.ch/de/news/ol/2196-jwoc-2021-langdistanz.html

Webseite zum JWOC: http://www.jwoc2020.org/

Video von der Langdistanz (Zieleinlauf 3:32:16, Interview 3:36:39): https://www.youtube.com/watch?v=JR3kGP5tUD4

Nach der Staffel am Freitag wird das Schweizer Team am Samstag um 14:10 Uhr in Zürich landen, es wäre schön, wenn einige von der OLG Zeit hätten, um Lilly und das Schweizer Team am Flughafen zu empfangen.

 

Lilly Graber hat am JWOC die Silbermedaille über die Mitteldistanz gewonnen! Wir gratulieren Lilly ganz herzlich für diesen tollen Erfolg.

Bericht auf Swiss-Orienteering: https://www.swiss-orienteering.ch/de/news/ol/2193-jwoc-2021-silber-fuer-lilly-graber-ueber-die-mitteldistanz.html.

Weitere Informationen zum JWOC: http://www.jwoc2020.org/