banner004

Bericht Clubmeisterschaftstag

Was macht man nach einem verregneten Sonntagmorgen? Man hofft auf besseres Wetter und nimmt am Clubmeisterschaftstag teil.

So versammelten sich 29 OLGler in Staufen beim Schulhaus. Nach einer kurzen Begrüssung durch Christian ging es dann auch mit zwei Schulhaussprints los. Der eine Sprint war etwas länger als der andere. So startete man zuerst auf den langen oder kurzen Sprint. Nach der Angabe der Laufzeiten im Wettkampfbüro musste man noch nach jedem Lauf würfeln. Auch die gewürfelte Zahl wurde im Laptop notiert. Als letzte Übung im Schulhausareal gab es noch einen Gerade-Ungerade-Sprint. Der funktioniert folgendermassen: Auf einem Postennetz sind die Posten frei anlaufbar unter der Bedingung das man zuerst zwei gerade Postennummern stempelt, danach zwei ungerade, zwei gerade und so weiter, die Postenanzahl wurde nach Alter und Können angepasst.

Danach wurde der Standort gewechselt. Es wurden die Autos gefüllt und zum Esterliwald gefahren. Dort erwartete uns ein Jasskarten-OL. In 40 Minuten musste man so viele Posten wie möglich anlaufen und eine der dort deponierten Jasskarten mitnehmen. Auch diesen Lauf absolvierten alle Teilnehmer mit bravour.

Nach einer kurzen Verschiebung zum Fussballplatz Wilmatten durften wir dort die letzte Übung laufen. Es gab ein kniffliges Labyrinth zu meistern. Nach etwas Angewöhnungszeit fanden aber alle wieder aus dem Labyrinth und konnten nun zum geselligen Teil übergehen. Wir fanden ein grosses und feines Kuchenbuffet und Getränke vor. Für den Jasskarten-OL musste noch ein Trumpf gezogen werden und die restlichen Daten dem Rechnungsbüro abgegeben werden. Nun war Christian mit rechnen an der Reihe. Als sich alle verköstigt hatten gab Christian das Podest bekannt

 

  1. Michelle
  2. Steffu
  3. Andrea

 Wer noch fragen zur Berechnung hat, fragt am besten Christian nach der Formel.

 übrigens: Obwohl die Sonne nicht mehr vorbeischaute blieb das Wetter trocken.

 Danke für die super Organisation und das abwechslungsreiche Programm.

 Steffu